×
Impressum

Wenn Sie eine Website besuchen, können Informationen in Ihrem Browser gespeichert oder abgerufen werden, meist in Form von "Cookies". Diese Informationen, die sich auf Sie, Ihre Präferenzen oder Ihr Internet-Gerät (Computer, Tablet oder Handy) beziehen, werden hauptsächlich dazu verwendet, die Website so zu gestalten, wie Sie es erwarten. Sie können mehr über die Verwendung von Cookies auf dieser Website erfahren und die Einstellung nicht notwendiger Cookies verhindern, indem Sie auf die verschiedenen Kategorienüberschriften unten klicken. Wenn Sie dies jedoch tun, kann dies Auswirkungen auf Ihre Website-Erfahrung und die Dienste haben, die wir anbieten können.

Herbol Zenit Power Weiss Innenfarbe Innenweiss tuchmatt 12,5 ltr. Wandfarbe Vergrößern

Herbol Zenit Power Weiss Innenfarbe Innenweiss tuchmatt 12,5 ltr. Wandfarbe

19778

Neu

40 Artikel

77,99 € inkl. MwSt.

6,24 € pro Liter

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Herbol Zenit Power Weiss Innenfarbe Innenweiss 12,5 ltr.

 

Superdeckende ELF-Wandfarbe der höchsten Qualitätsklasse

 

Anwendungsbereich

Herbol Zenit Power ist eine weichmacher- und lösemittelfreie (nach VdL RL01) sowie emissions- und geruchsarme Qualitätsfarbe. Zenit Power ist wasserverdünnbar, erreicht Nassabrieb-Klasse 1 (hoch scheuerbeständig) nach DIN EN 13300, ist mit dem TÜV-Gutachten ausgezeichnet und auf Desinfektions- mittelbeständigkeit geprüft. Die Spitzenqualität deckt in den meisten Fällen mit einem Anstrich. Zenit Power spart also Lohn- und Materialkosten und ist per Quadratmeter günstiger. Der Werkstoff spritzt kaum, hat einen hohen Weißgrad und trocknet tuchmatt auf.

 

Verarbeitung

Alle Beschichtungen und die erforderlichen Vorarbeiten richten sich stets nach dem Objekt, d. h., sie müssen abgestimmt sein auf dessen Zustand und auf die Anforderungen, denen es ausgesetzt wird. Siehe auch VOB, Teil C, DIN 18363, Absatz 3, Maler- und Lackierarbeiten.

 

Untergrund

Der Untergrund muss fest, sauber, tragfähig, trocken und frei von Ausblühungen, Pilzbefall, Mehlkorn- schichten, Sinterschichten und Trennmitteln sein.

Reinigen des Untergrundes, insbesondere von Verschmutzungen, Ruß und kreidenden Bestandteilen. Fehlstellen, Löcher und Beschädigungen mit geeignetem Füllstoff/Spachtel ausbessern, ggf. vorhandene Nachputzstellen  fluatieren.

 

Beschichtungsaufbauten

Kalkzement- u. Zement- mörtelputze CS II, CS III u. CS IV (P II u. P III): Neuputze je nach Jahreszeit und Temperaturbedingungen mind. 2 bis 4 Wochen unbehandelt stehen lassen. Tragfähige, feste, normal saugende Putze ohne Vorbehandlung beschichten.

Sandende, stark saugende oder poröse Putze mit Herbol Putzgrund*, 1:2 bis 1:4 Vol.-Teile mit Wasser verdünnt, oder mit Herbol Zenit Grund*, max. 5 % mit Wasser verdünnt, grundieren.

Gipsputze (P IV u. P V): Mit Herbol Putzgrund*, 1:2 bis 1:4 Vol.-Teile mit Wasser verdünnt, oder mit Herbol Zenit Grund*, max. 5 % mit Wasser verdünnt, grundieren.

BFS-Merkblatt Nr. 10 beachten.

Gipskartonplatten: Mit Herbol Putzgrund*, 1:2 bis 1:4 Vol.-Teile mit Wasser verdünnt, oder mit Herbol Zenit Grund*, max. 5 % mit Wasser verdünnt, grundieren.

Auf weichen und geschliffenen Spachtelstellen muss die Grundierung intensiv, gut massierend aufgebracht werden.

Bei Beschichtung von Gipskartonplatten BFS-Merkblatt Nr. 12 beachten.

Beton und Porenbeton (innen): Mit Herbol Putzgrund*, 1:2 bis 1:4 Vol.-Teile mit Wasser verdünnt, oder mit Herbol Zenit Grund*, max. 5 % mit Wasser verdünnt, grundieren.

BFS-Merkblätter Nr. 8 und 11 beachten.

Kalksandstein (innen): Das Kalksandsteinmauerwerk muss frei von Verfärbungen und verfärbenden Fremdeinschlüssen sein. Die Mauerfugen müssen rissfrei, trocken, fest und frei von Salzen und Ausblühungen sein. Die Beschichtung darf frühestens drei Monate nach Fertigstellung des Sichtmauerwerks aufgebracht werden. BFS-Merkblatt Nr. 2 beachten.

Mit Herbol Putzgrund*, 1:2 bis 1:4 Vol.-Teile mit Wasser verdünnt, oder mit Herbol Zenit Grund*, max. 5 % mit Wasser verdünnt, grundieren.

Tragfähige Altbeschichtungen (matt, schwach saugend) und fest haftende, überstreichbare Tapeten und Raufaser: Keine besondere Vorbehandlung, direkt überarbeiten.

Nicht fest haftende Tapeten und Makulatur restlos entfernen. Kleister abwaschen.

Tragfähige Altbeschichtungen (glänzend, nicht saugend): Oberflächen anrauen und entfetten.

Eine Grundbeschichtung mit Herbol Multigrund Aqua*.

Alte Leimfarben- beschichtungen: Restlos abwaschen. Beschichtungsaufbau je nach vorliegendem Untergrund.

 

ZWISCHENBESCHICHTUNG

Für alle oben genannten Untergründe: Im Regelfall, insbesondere bei kontrastreichen, stark oder unterschiedlich saugenden Untergründen, zusätzlich eine Zwischenbeschichtung mit Herbol Zenit Power*, max. 10 Vol.-% mit Wasser verdünnt.

 

SCHLUSSBESCHICHTUNG

Für alle oben genannten Untergründe: Eine satte, gleichmäßige Beschichtung mit Herbol Zenit Power*. Zur Vermeidung von Ansätzen zügig nass in nass arbeiten.

* Bitte beachten Sie das entsprechende aktuelle Technische Merkblatt.

 

 

Reinigung der Arbeitsgeräte

Mit Wasser

 

Trocknung

überarbeitbar nach ca. 2-3 Stunden; durchgetrocknet nach ca. 2-3 Tagen

 

Verbrauch

ca. 120-140 ml/m2 pro Beschichtung