×
Impressum

Wenn Sie eine Website besuchen, können Informationen in Ihrem Browser gespeichert oder abgerufen werden, meist in Form von "Cookies". Diese Informationen, die sich auf Sie, Ihre Präferenzen oder Ihr Internet-Gerät (Computer, Tablet oder Handy) beziehen, werden hauptsächlich dazu verwendet, die Website so zu gestalten, wie Sie es erwarten. Sie können mehr über die Verwendung von Cookies auf dieser Website erfahren und die Einstellung nicht notwendiger Cookies verhindern, indem Sie auf die verschiedenen Kategorienüberschriften unten klicken. Wenn Sie dies jedoch tun, kann dies Auswirkungen auf Ihre Website-Erfahrung und die Dienste haben, die wir anbieten können.

0,39€/kg Beton Estrich 25kg Beton Zement Schnell Estrich Fertigmörtel Mörtel Vergrößern

0,39€/kg Beton Estrich 25kg Beton Zement Schnell Estrich Fertigmörtel Mörtel

221532

Neu

5 Artikel

9,75 € inkl. MwSt.

0,39 € pro kg

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Xpert Betonestrich 25 kg

 
Hydraulisch erhärtender, zementärer Trockenbeton C25/30 gemäß DIN EN 206-1/DIN 1045-2, CT-C35-F5 gemäß DIN EN 13813
 
Anwendungsbereiche:
Zur Herstellung von Beton und Stahlbeton nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2, Verbundestrich nach DIN EN 13813, Schwimmendem Estrich nach DIN EN 13813 und Heizestrich nach DIN EN 13813 
 
Eigenschaften:
• für Boden
• für innen und außen
• wasserfest
• alterungsbeständig
• gut ziehbar
• frostwiderstandsfähig
• geschmeidig
• für Fußbodenheizung geeignet
• hand- und maschinenverarbeitbar (Estrichpumpe /Durchlaufmischer) 
 
Materialbasis:
• genormte/ zugelassene Bindemittel – DIN EN 197
• ausgesuchte Gesteinskörnung - DIN EN 13139 & DIN EN 12620
• Zusatzmittel und -stoffe zur Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften 
 
Technische Daten:
Beton C25/30 XC4 / XF1 / XA1 nach DIN EN 206-1 / DIN 1045-2
 
Anmachwasser für 25 kg: ca. 2,5 – 3,0 Liter
Konsistenzbereich: F1 bis F2 je nach Wasserzugabe
Bewehrungskorrosion durch Karbonatisierung: XC1, XC2, XC3, XC4 
Betonkorrosion durch Frostangriff: XF1
Betonkorrosion ausgelöst durch chemischen Angriff: XA1
Betonkorrosion infolge Alkali-Kieselsäure-Reaktion: WO, WF
 
Estrich CT – C35-F5 nach DIN EN 13813
Anmachwasser für 25 kg: ca. 2,5 Liter (Richtwert)
Verarbeitungszeit: ca. 1 Stunde
Begehbar (Verbundestrich): nach ca. 24 Stunden
voll belastbar: nach ca. 28 Tagen
Druckfestigkeit: ≥ 35 N/mm²
Biegezugfestigkeit: ≥ 5 N/mm
Verarbeitungstemperatur: + 5 °C bis + 30 °C (Luft-, Objekt- und Material)
Baustoffklasse: A1 – DIN EN 13501-1 (nicht brennbar)
Größtkorn: 8 mm
* technische Werte beziehen sich auf die Herstellung bei 20 °C/ 50 % rel. Luftfeuchte
 
Untergrundvorbereitung Beton C 25/30 XC4/XF1/XA1:
Nur nicht- oder schwachsaugende Schalungen verwenden. Bei bewehrtem Beton für ausreichende Überdeckung der Bewehrung sorgen (Abstandshalter). Bei großflächigen Bauteilen Fugenabstände beachten. Schalungen ausreichend mit Trennmitteln vorbehandeln.
 
Untergrundvorbereitung Estrich CT-C35-F5:
Untergrundeigenschaften: fest, tragfähig, frei von Rissen. Minderfeste Oberflächenschichten und Trennschichten (Schmutz, Öl, Farbreste und ähnliches) entfernen. Extrem dichte und/ oder glatte Untergründe, Zementschlämmen und nicht tragfähige Oberflächenschichten müssen entfernt bzw. aufgeraut werden (z. B. Blastrac - Verfahren). Untergrund ausreichend vornässen oder mit geeigneter Grundierung vorstreichen. In Zweifelsfällen Probefläche anlegen. 
 
Verarbeitung:
Xpert Betonestrich in einem sauberen Gefäß oder Mischer mit kaltem Leitungswasser knollenfrei und homogen anmischen. Wasserzugabe je nach Konsistenzbereich (siehe hierzu technische Daten). Beton homogen in Schalung einbringen und verdichten. Estrich je nach Schichtdicke auftragen, verdichten, abziehen und glätten. Schalzeiten gemäß DIN EN 206 beachten. Bewegungsfugen nicht mit Beton überdecken
 
Nachbehandlung:
Frische Beton- und Estrichflächen in den ersten Tagen vor Witterungseinflüssen wie Sonne, Wind und Frost schützen. Beton und Estrich bis zu sieben Tage feucht nachbehandeln, z. B. durch abhängen mit Folien oder nassen Jutesäcken, durch Besprühen mit Wasser oder durch Aufbringen geeigneter Nachbehandlungsmittel
 
Materialverbrauch:
• 25 kg Xpert Betonestrich ergeben ca. 12,5 l Frischbeton ausreichend für ca. 0,4 m² bei einer Estrichstärke von 30 mm
 
Lieferform:
• 25 kg Papiersack
 
Lagerung:
• witterungsgeschützt, auf Holzrosten kühl und trocken
• angebrochene Gebinde sofort verschließen
• nicht angebrochene Gebinde bei sachgerechter Lagerung 12 Monate ab Herstelldatum
• chromatarm gemäß Richtlinie 2003/53/EG, GISCODE ZP 1
 
Entsorgung:
Ausgehärtete Produktreste unter Abfallschlüssel 17 09 04 als gemeine Bau- und Abbruchabfälle.
 
Hinweis:
• die technischen Daten beziehen sich auf +20°C und 50 % relative Luftfeuchtigkeit. Tiefere Temperaturen verlängern, höhere verkürzen die angegebenen Werte
• das abbindende Produkt vor Sonneneinstrahlung, Zugluft, Frost, Schlagregen sowie zu hohen (> 30 °C) und zu niedrigen (< 5 °C) Temperaturen schützen
• bereits abbindendes Material darf mit Wasser nicht nach verdünnt werden
• es gelten die Anforderungen der Normen DIN EN 206-1, DIN 1045-2 und DIN EN 13813 und DIN 18560
• Gefäße, Werkzeuge etc. sofort mit Wasser reinigen. Im ausgehärteten Zustand ist eine Reinigung nur noch mechanisch möglich
• für Kinder unzugänglich aufbewahren
 
Qualitätskontrolle:
• unterliegt der ständigen Eigen- und Fremdüberwachung
• Produktion und WPK sind gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziert
 
ABSCHNITT 2. Mögliche Gefahren
 
2.1. Einstufung des Gemischs
 
2.1.1 Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Skin Irrt.2, Eye Dam. 1
 
 
Gefahrenhinweise
H318: Verursacht schwere Augenschäden.
H315: Verursacht Hautreizungen.
 
Von Trockenmörtelpulver aufgewirbelter Staub kann die Atemwege reizen. Wenn Trockenmörtelpulver mit Wasser vermischt wird, entsteht eine stark alkalische Lösung. Aufgrund der hohen Alkalität können die angemischten Mörtel/zementären Bindemittel Haut- und Augenreizungen hervorrufen. Zusätzliche mechanische Einwirkungen (z.B. Knien im feuchten Mörtel) können die Hautreizungen verstärken.
 
2.2. Kennzeichnungselemente
 
2.2.1 Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
 
 
 
H318 Verursacht schwere Augenschäden.
H315 Verursacht Hautreizungen.
 
P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz tragen.
P305+P351+P338+P310 BEI BERÜHRUNG MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.
P302+P352+P333+P313: BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.
P501: Inhalt/Behälter zu geeigneten Abfallsammelpunkten bringen.
 
2.3. Sonstige Gefahren
Der in den Werktrockenmörteln enthaltene Zement und Calciumdihydroxid erfüllt nicht die Kriterien für PBT oder vPvB gemäß Anhang XIII der REACH-Verordnung (EG) Nr. 1907/2006.
 
Das Produkt enthält Chromatreduzierer, wodurch der Gehalt an wasserlöslichem Chrom(VI) weniger als 0,0002 % beträgt. Bei nicht sachgerechter Lagerung (Feuchtezutritt) oder Überlagerung kann der enthaltene Chromatreduzierer jedoch seine Wirksamkeit vorzeitig verlieren und es kann eine sensibilisierende Wirkung des Zements/Bindemittels bei Hautkontakt eintreten (R43 bzw. H317 oder EUH203).
 
Viele weitere Produkte bei uns im Shop!